Tag 223 – Cluster

oh mein gott, ich fasse es nicht das ich hier so nachgelassen habe. Die Wochen streichen an einem vorbei wie sonst was. Ich weiß einfach nicht wo die Zeit bleibt. Allerdings gibt es während der Woche meist so wenig zu berichten, das ich es leider wirklich vergesse, mir die zeit für meinen Blog zu nehmen. Entschuldigung an euch und an mein zukünftiges ich!

Freitag, also gestern hatte Val Geburtstag. Ein Tag wie jeder andere, außer das ich irgendwie wieso auch immer die Jungs nachdem ich um 18 Uhr ja eigentlich schon off bin, die Kids zum Baseball gefahren habe und natürlich heißt es dann nicht, Zeit absitzen, nein, sondern nochmal 2 Stunden Jack bespaßen. Ich sags euch, ich hatte genug. Ich weiß auch nict aber momentan bin ich wieder in einer trotz phase, auch wenn ich gerade vom kurzurlaub wiedergekommen bin, so macht es in meinem kopf nicht klick. Ich bin die meiste Zeit irgendwie völlig genervt, da ich einfach nicht will das mein Hostdad den ganzen Tag zu Hause ist. Andere Au Pairs wissen genau wovon ich rede, da 1. die Kids ganz anders zu einem sind wenn einer der Eltern da ist und 2. man selbst nicht man selbst ist, da man den ganzen Tag darauf achten muss auch bloß nichts falsch zu machen. Ich will das einfach nicht länger! Also Winter (entschuldigung für meine ausdrucksweise!) aber verpiss dich! Ich habe heute mit Ivana dadrüber geredet und da ist mir klar geworden, hätte ich das Ende September, denn so lange ist mein Hostdad schon zu Hause, schon gewusst das er so lange zu Hause belibt, hätte ich wahrscheinlich die Familie gewechselt. Denn sagen wir mal so. Viele Sagen zwar ich habe ein Leben wie Gott in Frankreich, doch was bringt es einem wenn man den Spaß daran verliert? Ich muss einfach ständig gucken, wann ich wäsche wasche (da ständig irgendeine Maschine läuft), wann ich ins Bad kann( Waschmaschine und Dusche vertragen sich nicht), wann ich Jack abholen soll oder ob er mal wieder geht (man sagt mir ja nicht mal irgendwie bescheid), sitze den ganzen Tag quasi nur rum (mache frühstück zieh die kinder an, warte warte warte, er bringt jack, holt jack ab, macht meistens Lunch, er legt ihn hin, ich hole max ab, sitze rum!). So hatte ich mir das irgendwie nicht vorgestellt. Also bitte bitte bitte geh verdammt nochmal wieder arbeiten!

1926181_10151885928842541_328936592_o

Also ja, meine Laune wird irgendwie nicht besser. Deswegen war das heute Cluster Meeting auch irgendwie stink langweilig. Wir waren bei einem Islander Hockeyspiel und ich bin fast eingeschlafen, da ich so müde war. Sicherlich sieht man dies auch auf dem Foto haha :D Das ist übrigens Yolanda, das neue Au Apair, da Annika 1 ja leider am Donnerstag wieder nach Hause geflogen ist :( Aber auf jeden Abschied, kommt ein neues Hallo. Yolanda kommt aus Mexiko und ist nett, mehr braucht es dazu im moment nicht zu geben :)

Abends bin ich dann mit Lara ins Kino gefahren. Es gab Nonstop :) Irgendwie haben Flugzeug Filme wie ich finde ja ihren ganz eigenen Charme, da es ja doch irgendwie beklemmend ist, dadrüber nach zu denken, was wäre wenn :D Doch wie dem auch sei, der Film war wirklich gut! Zwar kein Wolf of Wallstreet Film, aber gut :)

Morgen kommen die Oscars und ich habe Chips und Wasser bereitstehen, denn niemand bekommt mich morgen weg vom fernsehr und damit meine ich niemand. Denn ja die Kids nerven mich momentan auch ungemein. :D

Es fängt schon mit Frühstück an. Jack isst wenn er seine blöden Muffins hatte, nämlich sonst nichts anderes mehr, also war immer mein Plan keine Muffins bis er seinen Bagel, oder sein Sandwich gegessen hatte (bis vor 3 wochen hielt man sich ach daran). Nun gibt ihnen aber Val natürlich bevor die aus dem haus geht Muffins!! (sie liegen schon bereit auf der arbeitsfläche) und ich stehe blöd da, da keiner mehr etwas anderes isst. Vor 2 Monaten hätte ich da noch gesagt ich versuch es trotzdem ,doch ich bin es satt jeden morgen schon mit ihnen darum zu kämpfen. ich hatte es ja auch schon ÖFTER angesprochen das es besser ist wenn ich ihnen die muffins gebe, nachdem sie gefrühstückt haben. aber wenn sie meint ihnen muffins zu geben, dann bitte. gibt es eben sonst nichts. (sind ja nicht meine……..) leider hört mein kampf um etwas aber deswegen nicht auf, nein… den ganzen tag kämpfe ich um bitte und danke und äpfel, weintrauben oder einfach mal fragen bevor man sich vor dem abendessen tonnen süßigkeiten alleine im basement reinzieht. ahhhhrrr! man merkt denke ich das ich es leid bin.  denn wenn ich nein sage, bekomme ich die letzen tage einfach nur ein freches grinsen und max und er verschwindet zu daddy und schon hat er es, also bitteschön! nehmt euch doch alles was ich wollt, macht was ihr wollt, baut mist, und erhaltet keine konsequenzen dafür. in 5 jahren werden wir ja sehen wohin das hinführt.

ende.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s