Tag 71 – Ausbruch

tumblr_lwa2mnLTY01r4mguvo1_500Ich wusste es würde irgendwann passieren, das es mich aber so trifft, hätte ich nicht gedacht.

Der Tag begann wie jede andere, die Kids fertig machen, Frühstück machen und dann Jack in die Schule fahren. Doch gerade als ich wieder zu Hause, in meinem Bett lag um nochmal 2 Stunden zu schlafen, rief mich meine Hostmom an um mir mitzuteilen, das Max in der Schule bei der Krankenschwester ist. Natürlich habe ich mich dann gleich auf den Weg gemacht ihn abzuholen um dann mit ihm zum Arzt zu gehen. Das Abholen ist allerdings nicht so einfach wie in Deutschland, nein ich musste klingeln um erstmal überhaupt ins Gebäude zu kommen, dann habe ich mich angemeldet, schriftlich verfasst was ich möchte, (wen ich abhole, wieso, wer ich denn bin, Uhrzeit), um dann in Begleitung zum „kranken“zimmer zu gehen. Dort wartete auch schon eine nette Krankenschwester und drückte mir ein paar Papiere in die Hand die ich unterschreiben soll und eins für den Arzt was morgen wieder zurück zur Schule soll.

Beim Arzt stellte sich heraus, er hat nichts. Allerdings wollte er nun natürlich auch nicht mehr zur Schule zurück, ich dachte okay was solls, haben wir immerhin den ganzen Tag Zeit die Hausaufgaben er erledigen und können dann vielleicht nachdem Jack seinen Mittagsschlaf gehalten hat, zum Spielplatz und dann Frozen Yoghurt essen gehen. Doch pustekuchen. Er hat es tatsächlich geschafft erst um 5:30 fertig zu werden. Zwischenzeitlich brauchte ich einfach eine Pause. Ich war am Ende. Ich hatte mein Limit erreicht und wurde das erste mal richtig laut, weil er meinte nun anfangen zu müssen mich quasi zu erpressen. „Ich mache das wenn du das macht!“, ja wo kommen wir denn dahin.. so nicht mein Freund dachte ich mir und musste mich dann nach dem ganzen Theater erstmal für 20 Minuten in mein Zimmer zurück ziehen und dampf und leider das erste mal Tränen ablassen. Aber ich wusste einfach nicht mehr weiter. Zum Glück habe ich meiner Hostmom geschrieben und sie konnte mir von der ferne ein wenig per SMS helfen. Allerdings kamen heute zum ersten und hoffentlich letzten mal Bedenken auf. „Was zum Teufel tust du auch hier?“ „Flieg einfach nach Hause, dann musst du dich nicht mehr ärgern!“ Doch ich liebe es hier, auch wenn es, eben wie heute, Dämpfer gibt, aber ich wäre nicht ich, wenn ich einfach aufgeben würde, nur weil es einmal schwierig wird.

Ca 2 Stunden später hatten wir uns aber wieder zusammen gerafft und ich bekam sogar eine Entschuldigung von ihm und er hat mir gesagt, er wird versuchen sich in Zukunft zu bessern. Ich bin gespannt. :) Allerdings hatte das ganze auch etwas gutes. Ich bin nun im besitzt von seinem iPod und er darf, nachdem er seine Hausaufgaben gemacht hat eine Stunde spielen. Die berühmte Küchenuhr hilft mir dabei sehr es auch einzuhalten. Außerdem verstaue ich den Nintendo und die ipads an einem geheimen Ort, so das er wirklich nichts mehr spielen kann, außer ich erlaube es ihm. Ein kleiner Schritt? Nein..! Ein riesen Erfolg für mich, da es mich wirklich sehr gestört hat, das er immer vor irgendeinem Ding hing.

Advertisements

2 Kommentare zu “Tag 71 – Ausbruch

  1. Hahaha! Als ich gelesen habe, dass der Arzt sagte, dass nichts passiert wäre, dachte ich, dass Max so getan hätte, als wäre er krank. Ich dachte mir dann, dass du deswegen diesen Artikel gepostet hast, um dich über diese Frechheit aufzuregen :D Jedenfalls finde ich es sehr gut, dass du nicht aufgegeben hast, bleib immer positiv! Das bin ich auch immer :) Dass Max sich auch entschuldigte und sagte, dass er sich ändern möchte, finde ich auch klasse.
    Halt uns am Laufenden, ich schaue fast jeden Tag immer vorbei ^^

    • danke :)
      ja ich weiß ja das Max eigentlich ein lieber Junge ist, aber manchmal da geht er einfach ein wenig zu weit. Aufgeben stand für mich von Anfang an nicht zur Debatte. Ich habe mich für mein Jahr entschieden und zwar mit allem was dazu gehört. :)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s