Tag 42 – New York!

IMG_0015Endlich war ich wieder in New York und ich habe mich nun offiziell komplett verliebt! Die Stadt ist der absolute Wahnsinn! Doch bevor es heute los ging, musste ich erstmal nach Port Washington, um dort Lisa zu treffen, zusammen ging es dann um 10:40 in den Zug Richtung Penn Station. Hin und Rückfahrt kosteten 16$, nicht ganz günstig, aber New York ist es definitiv wert.

Als erstes ging es mit der U-Bahn nach South Ferry Station, die Fähre ist kostenlos und fährt alle 30 Minuten von Manhattan nach Staten Island, vorbei an der Freiheitsstatur und ist völlig kostenlos. Wer Zeit dafür hat, sollte die Fähre auf jeden fall nutzen, da man einen tollen Blick auf Süd-Manhatten bekommt und natürlich auf Lady Liberty. Leider war das Wetter heute nicht ganz so schön, weswegen die Bilder leider alle ein wenig grau geworden sind. Heißt aber auf der anderen Seite, ich werde nochmals auf die Fähre müssen, ohh, ich armes Ding! Danach ging es zu Fuß zum 9/11 Memorial bzw. Ground Zero. Kaum waren wir da, schlag die komplette Stimmung auch schon um.  Es ist wirklich verdammt komisch da zu stehen und zu wissen was passier ist. Viel muss ich dazu denke ich auch nicht mehr sagen.

Danach dachte ich mir, lass uns doch zur Brooklyn Bridge laufen, also ab nach rechts zum Wasser, und so lange richting Norden laufen bis wir sie sehen. Gesagt getan, allerdings hatte ich dabei nicht bedacht, das die Brücke vielleicht nicht direkt am Wasser beginnt. Also alles wieder nach links, in die Stadt laufen, und quasi alles wieder auf der Brücke nach rechts. Wir sind allerdings nicht über die ganze Brücke gelaufen, sondern nur das este Stück, da unsere Füße schon verdammt weh taten und es einfach unglaublich heiß und schwül war, heißt aber auch da werde ich nochmal hingehen. Die Brücke ist allerdings auch wirklich schön.

Danach ging es kurz nach Chinatown. Interessante Gegend, muss ich alleridings nicht nochmal hin, da ich mir vorkam wie im 1€ Laden Land. Überall kitsch und platik Mist und alle wollten mir irgendwas auf Chinesisch verkaufen. Nach 10 Minuten ergriffen wir schnell die Flucht in Richting U-Bahn, zurück zur Penn Station, nach Hause. Ich war fertig. Zwar haben wir quasi nur 3 Sehenswürdigkeiten besucht, doch die Eindrücke waren einfach unglaublich. Eine solche Vielfalt habe ich bisher noch nie in einer Stadt gefunden, dabei waren wir heute nur im Süden der Stadt.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Tag 42 – New York!

  1. Die Staten Island Ferry ist super. Da hat man wirklich einen guten Blick auf die Skyline und Statue of Liberty und kann erst noch Geld sparen. Und bei Ground Zero geht es mir jeweils auch so mit der Stimmung.
    P.S. Ich habe Deinen Blog soeben entdeckt und werde gleich noch ein wenig stöbern.
    Liebe Grüße

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s