Tag 5 – Pizza-Time

Nun ist auch schon der erste offizielle Tag in meiner US Familie um. Mir gefällt es immer noch! :) Nachdem mich die Kids heute um 7:30 „sanft“ geweckt haben, ging es erstmal zum Camp, in dem Max die meiste Zeit in dem Sommerferien verbringt. Wenn man möchte könnte man dorthin auch ohne Auto hinkommen, aber wir sind natürlich mit dem Auto gefahren. Danach sind wir an einen Drive-Geldautomaten gefahren! Ich meine was? :D Aber es gibt hier sogar Drive-Apotheken! Die Amis sind einfach sehr komfortabel. Im Supermarkt (BJ´s das ist so etwas wie die Metro) traf es mich aber wirklich. Es gibt einfach gnichts kleines :D Aber es ist wirklich cool und es gibt einfach alles, aber vor allem gibt es Wonka-Candy! (Charlie und die Schokoladenfabrik!).

Nach dem Einkaufstrip ging es erstmal auf den Spielplatz mit Jack. Er ist ein kleiner Kletteraffe, also immer auf Jack achten! :) Aber er ist so süß! :) Ich bin aber dennoch schon sehr gespannt auf Montag, wenn mein erster Arbeitstag, alleine mit den Kids hier beginnt.

Im Sommer gibt es hier in Glen Cove – Downtown jeden Freitag Konzerte, aus diesem Grund sind meine Hostmom, Max, Jack und ich Pizza essen gegangen um dann zu den Konzerten zu gehen. Zuerst. Ich habe noch nie so gute Pizza gegessen! Wieso? – Ich habe keine Ahnung. Ich hatte ein Stück voll mit Champions und Käse und es war einfach köstlich. Max und ich haben nach dem Essen „Monsters“ gespielt. Jeder hat sein Gebiet, in dem er überlebt, aber man muss wenn man das Bad-Monster ist, das Good-Monster fangen, ohne in das andere Gebiet zu kommen. Es hat wirklich viel Spaß gemacht. Max ist einfach noch völlig überdreht, da er sich wirklich freut, das ich da bin. Er weicht mir, wenn er zu Hause ist kaum von der Seite, was ich einfach nach einem Tag unglaublich toll finde. Jack ist da ein wenig anders, er vertraut mir noch nicht so ganz, was denke ich daran liegt, das das letze Au Pair echt mies war. Meine Hostmom hat mir heute ein paar Geschichten erzählt und ich dachte einfach was!? Aber jetzt wird ja alles gut, ich bin ja da :) Ich werde das Suuupper-Aupair, wie Interexchange es immer nennt. Auf dem Weg nach Hause, haben wir noch kurz bei Dunkin Donuts gehalten, um ein Eis zu essen. Es gab einfach so tolle Sorten! Doch am Ende war es nazürlich, Cookie Dough! Es ist einfach das Beste, doch sicherlich werde ich die anderen auch irgendwann mal versuchen, vorallem das Peanut Butter – Chocolate –Ice! :) Yam Yam!

Morgen muss ich Auto fahren. Yeaaah! Denn ich brauche vom Hostdad quasi den Tüv Stempel, um eins seiner Babys (Autos und seine Kids, aber eher das Auto :D) fahren zu dürfen. Ich bin gespannt, außerdem gehen wir zusammen mein Schedule durch.

Dieser Beitrag wurde unter US-Home abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s